Unterscheidetlernen müssenvon wissen wollen

Ausbildung zum Industriemechaniker (m/w/d) 2023

Darauf kannst Du dich freuen

Die Ausbildung beginnt im September 2023 und dauert 3,5 Jahre. Der theoretische Teil der Ausbildung erfolgt am Berufschulzentrum Tübingen-Derendingen, wo aufgrund des dualen Systems eine gleiche, theoretisch intensive Ausbildung gemacht wird. Die praktische Ausbildung erfolgt in unserem hochmodernen Ausbildungszentrum in Tübingen.

Während der Ausbildung erhältst Du folgende Einblicke:

  • Prüfen mittels Messen und Lehren, Anreißen und Kennzeichnen
  • Manuelles Spanen z.B. Feilen, Sägen, Gewindeschneiden und Meißeln
  • Maschinelles Spanen z.B. Bohren, Senken, Reiben, Sägen, Drehen, Fräsen, Schleifen sowie Gewindeschneiden
  • Umformen anhand von Biegen und Drücken
  • Fügen durch Verschrauben, Verstiften, Nieten, Löten, Schweißen und Kleben
  • Montieren und Demontieren verschiedener Baugruppen
  • Steuerungstechnik mit pneumatischen und elektropneumatischen Baugruppen
  • CNC-Technik: Drehen und Fräsen, Schleifen
  • Inbetriebnahme von Geräten und Systemen sowie deren Einstellung und Prüfung

Neben der regulären Ausbildung warten weitere interessante Ausbildungsprojekte wie z.B. Pedal Car und Tischkicker auf Dich.

Das zeichnet Dich aus

  • Interesse an Technik
  • Handwerkliches Geschick
  • Schulabschluss mit guten Noten
  • Teamgeist, Verlässlichkeit sowie Neugierde

Gemeinsam voll durchstarten

  • Ausbildungsgehalt: 1.037€ (1. Lj.), 1.102€ (2. Lj.), 1.199€ (3. Lj.) und 1.264€ (4. Lj.) sowie Urlaubs- und Weihnachtsgeld
  • 30 Urlaubstage pro Jahr
  • Bezuschussung zur freiwilligen Metallrente
  • Ein eigenes Ausbildungszentrum mit innovativen Maschinen
  • Arbeitszeiten von 07:15 bis 15:27 Uhr
  • Berufschule in Tübingen-Derendingen
  • Übernahme bei guter Leistung im Betrieb und in der Berufschule
  • Entwicklungspotenzial nach der Ausbildung kann wie folgt aussehen z.B. als Facharbeiter, Meister, Techniker oder sogar ein duales Studium

Zur Online-Bewerbung