Unterscheidetlernen müssenvon wissen wollen

Nutzungsbedingungen für die HORN Akademie

In den Nutzungsbedingungen finden Sie die rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen Ihrer Teilnahme bei der HORN Akademie - nachfolgend "Anbieter" genannt. Bitte lesen Sie sich diese formalen Informationen aufmerksam durch und zögern Sie nicht, sich bei Fragen an uns zu wenden. Wir beantworten Ihre Fragen gern.

Für die Angebote des Anbieters gelten die folgenden Bedingungen:

 

1. Zugang, Anmeldung und Beginn der Teilnehmerschaft

Der Teilnehmer stellt über seinen PC und einen Provider auf eigene Kosten per Internet seinen Zugang auf die Angebote der HORN Akademie her, die unter www.horn-akademie.de verfügbar sind.

Die Anmeldung zu einem Seminar erfolgt über ein Online-Formular und wird vom Anbieter nach Prüfung individuell bestätigt. Mit dieser Bestätigung beginnt die Teilnehmerschaft.

2. Kosten

Der Anbieter erhebt für die Technologieseminare keine Teilnahmegebühren. Kosten für Übernachtung sowie An- und Abreise sind vom Kunden selbst zu tragen.

3. Widerrufsrecht und Widerrufsfolgen

Nach erfolgreicher Anmeldung muss in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen werden. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die Absendung des Widerrufs an: Paul Horn GmbH, HORN Akademie, Horn-Straße 1, 72072 Tübingen oder per Telefax an +49 (07071) 72893 bzw. per E-Mail an info@horn-akademie.de.

4. Kündigung

Jede Kündigung muss schriftlich per Post oder Fax oder E-Mail eingehen. Bei einer Kündigung per E-Mail wird dem Mitglied empfohlen, auf den Rücklauf der Kündigungsbestätigung der HORN Akademie per E-Mail zu achten. Kündigungszeitpunkt ist das Eingangsdatum der Kündigung.

5. Schutzrechte

Jeder Teilnehmer hat das Recht, die im Rahmen der Teilnahme angebotenen Inhalte für seine persönlichen Zwecke zu verwenden, für sich auszudrucken oder als Dateien zu speichern. Der Teilnehmer darf keine Kopien der Unterlagen - sei es entgeltlich oder unentgeltlich - an Dritte weitergeben, vermieten, verleihen oder in anderer Form Kopierrechte abtreten. Die bereitgestellten Inhalte sind durch den Anbieter, Autoren oder Lizenzgeber urheberrechtlich geschützt. Alle dadurch begründeten Rechte, insbesondere das des Nachdrucks, der Übersetzung, der Wiedergabe auf fotomechanischen oder ähnlichen Wegen, der Speicherung und Verarbeitung mit Hilfe der EDV oder ihrer Verbreitung in Computernetzen bleiben - auch auszugsweise - den Urhebern und Lizenzinhabern vorbehalten. Die Teilnehmer des Anbieters erhalten keinerlei Eigentum oder Verwertungsrechte an den bereitgestellten Inhalten oder Programmen. Soweit der Anbieter einzelne angebotene Inhalte ausdrücklich unter eine "Open-Content-Lizenz" stellt, können diese im Rahmen der Open-Content-Lizenzbedingung genutzt und weiterverbreitet werden.

6. Haftung

Der Anbieter ist um die Richtigkeit der an die Teilnehmer des Anbieters übermittelten Inhalte und Empfehlungen sowie um Aufrechterhaltung der technischen Betriebsbereitschaft in vollem Umfang bemüht. Gleichwohl kann dies nicht garantiert werden. Eine Haftung für Schäden durch technische Ausfälle oder sonstige Unzulänglichkeiten ist ausgeschlossen. Dies gilt auch für Leistungen Dritter, die den Mitgliedern angeboten werden. Der Anbieter haftet nicht für leicht fahrlässig verursachte Schäden außerhalb der sich aus diesem Vertrag ergebenden Kardinalpflichten. Eine Haftung für mittelbare Schäden, Mangelfolgeschäden oder entgangenem Gewinn besteht nicht, sofern sich die Haftung nicht aus vorsätzlichem Handeln oder dem Fehlen einer zugesicherten Eigenschaft ergibt.

7. Teilnehmerpflichten

Der Teilnehmer wird gegen die guten Sitten oder geltende Gesetze verstoßende Äußerungen (beispielsweise ehrverletzender, bedrohender, obszöner oder rassistischer Art) gegenüber anderen Teilnehmern des Anbieters oder anderen Personen unterlassen. Wird einem Teilnehmer die E-Mail-Adresse oder sonstige Daten eines anderen Teilnehmers des Anbieters bekannt, wird es die Daten weder zu gewerblichen Zwecken nutzen noch Dritten zugänglich machen. Dies ist nur gestattet, wenn der andere Teilnehmer ihm dazu nachweislich vorher, schriftlich ausdrücklich seine persönliche Zustimmung erteilt hat.

8. Änderung der Nutzungsbedingungen

Änderungen der Nutzungsbedingungen werden nur wirksam, wenn diese dem Teilnehmer vorher schriftlich per Brief, Fax oder E-Mail mitgeteilt wurden. Dabei ist eine angemessene Frist bis zum wirksam werden der Nutzungsbedingungen-Änderungen einzuhalten. Sofern der Teilnehmer nicht widerspricht oder kündigt, wird sein Verhalten als Zustimmung zu den neuen Nutzungsbedingungen gewertet.

9. Datenschutz und Kommunikation

Der Teilnehmer erklärt sich mit der Verarbeitung seiner personenbezogenen Daten einverstanden, soweit dies für den Zweck dieses Vertrags erforderlich ist und das Datenschutzgesetz beachtet wird. Der Teilnehmer ist einverstanden, nach der Beendigung der Teilnehmerschaft gelegentlich über neue Angebote bei der HORN Akademie informiert zu werden. Der Teilnehmer kann den weiteren Bezug solcher Infos jederzeit durch einfache Mitteilung - z.B. per E-Mail - abbestellen.

10. Sonstiges

Gerichtsstand ist Tübingen. Der Vertrag unterliegt dem Recht der Bundesrepublik Deutschland.


*** Ende der Nutzungsbedingungen der HORN Akademie mit Stand vom 02. Oktober 2012 ***